zu verschenken

von Franz Stowasser am 1. August 2011

Es gibt viele Anlässe für Geschenke. Schenken und beschenkt werden, das wollen wir an Geburtstagen, Hochzeiten, Weihnachten, Ostern, Valentinstagen, Hochzeitstagen, Namenstagen, Abschlussfeiern und so weiter.
Wichtig an Geschenken ist, dass sie zeigen, wie viele Gedanken sich der Schenker, die Schenkerin über den Beschenkten, die zu Beschenkende macht. Deshalb, so heißt es, sollte keine Geld verschenkt werden. Denn Geld verschenken sei zu einfach, nicht originell, sogar herzlos.
Das muss nicht sein. Wir von der Deutschen Zertifikatsgesellschaft bieten ein GedankenZertifikat an. Sie machen sich viele und lange Gedanken um eine zu beschenkende Person und wir zertifizieren den Zeitraum und die Intensität Ihrer Gedanken. Mit diesem Zertifikat und etwas Geld in einem Umschlag (der gegen absetzbare Quittung an uns geht) erzeugen Sie zu jedem Schenkfest die höchste Aufmerksamkeit. Bereichern Sie sich also, indem Sie andere zertifiziert beschenken.
E-Mail und mehr Informationen über weitere Zertifikate unter: http://www.Deutsche-Zertifikatsgesellschaft.de
*

Vorheriger Artikel:

Nächster Artikel: