Unbeabsichtigte Absichten des Herrn

Der Herr stellt hier auch Zeichnungen ein, die nicht ganz gelungen sind. Das nicht nur, weil es damit gegen Illusionen des “RICHTIGEN” Zeichnens angehen will, auch, weil ihm hierarchische Interpretationen “richtiger Kunst” auf den Wecker gehen. Die Herrschaften der einen, richtigen Weltdefinition sollen in dieser leben und sehr schnell deren Einwelt-Defizite erkennen, dann im Nachbessern altern. Sprich mit ehrlichen alten Leuten und sie werden Dir sagen, dass sie im Leben mehr Quatsch gedacht und gemacht haben als “Richtiges”. Die aber behaupten, alles “richtig” zu machen suchen Macht, um ihren Quatsch durchzusetzen. Durchsetzt mit Widersprüchen bemühen sie sich, eine gute Figur im TV zu machen. Dazu Goethes Faust II: “Wer immer strebend sich bemüht, den können wir erlösen”, auch aus dieser Illusion.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.