previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow
Shadow
Slider

Des Herren Weltenblick

Des Herren Weltenblick wurde auch geprägt durch Wolldecken, die, mit Wäscheklammern an einem kleinen Tisch befestigt, eine Ausblickshöhle bildeten. In dieser Ausblickshöhle sitzend, konnte er als Bub in die Zimmerwelten sehen. Er sah durch den Lichtspalt zwischen den herabhängenden Wolldecken, roch die Buntstifte, mit denen er die Tapetenwand unter dem Tisch bemalt hatte und das Bohnerwachs, mit dem der Dielenboden bearbeitet worden war. Noch heute verbindet er sehen mit riechen und umgekehrt intensiviert er seine Seherfahrungen mit Gerüchen. Leise saß er oft stundenlang unter diesem, mit Wolldecken …

weiterlesenDes Herren Weltenblick

Der Herr zaubert

und verdrängt einen Traum, indem er ihn als einen altbekannten Traum bezeichnet: “Ach, der schon wieder, den Traum schreibe ich nicht auf“. Hätte er diesen Kommentar nicht erinnert, er wüsste nicht einmal mehr, diesen, als altbekannt bezeichneten, Traum je gehabt zu haben. Auch eine Möglichkeit der Auslöschung. Etwas als als wohlbekannt darstellen, als so alltäglich, dass sich eine Beschäftigung damit nicht mehr lohnt. So wird die Beschäftigung unnötig, macht Wichtigerem Platz, auch wenn dieses Wichtigere an Banalität kaum zu überbieten wäre. So verschob der Herr den Inhalt …

weiterlesenDer Herr zaubert