previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow
Shadow
Slider

Arbeitsprotokoll

“Das Ding ist selbst eine Gesamtheit von Dingen oder eine Kette von Differenzen im Raum…“ Jacques Derrida, Grammatologie S. 173. Der Herr fühlt sich von den Möglichkeiten des Dekonstruktivismus angezogen und durch die Darstellung der Bedürfnisse des “wirklichen Lebens“ abgestoßen. Was bitte ist schön am hektischen Leben dieser südlichen Stadt? Vor allem, was soll schön daran sein für sein Alter? Wenn er in dieser Weise denkt, kommt er sich wieder wie ein Ablehner vor. Eine neue Stadt muss doch besichtigt werden! Nur, wer sagt das und für …

weiterlesenArbeitsprotokoll

Rum des Südens

Im Süden treffe ich bei der Besichtigung einer Rumfabrik ein älteres Ehepaar, die mir erzählen, dass sie schon seit über 10 Jahren auf der Insel wohnen. und das für 300 Euro pro Monat inclusive Nebenkosten. Sie fliegen ab Frankfurt für 89 Euro und können sich dann von ihrer kargen Rente gut leisten, 5 Monate zu bleiben. Klug, denke ich mir und vorausblickend, denn im Alte tut Wärme gut. Wer also zu einem Ortswechsel bereit ist kann sich ein ideales Klima schaffen. Vielleicht gilt das auch für die …

weiterlesenRum des Südens

Der Herr im Süden

* Wenn die Sonne am Mittag die leuchtend blauen Kacheln des Bodens bestrahlt und die Ornamente der Wandplättchen zum Glitzern bring, wenn ich mich im Schatten wohl und warm fühle und auf meiner Haut noch das leichte Brennen des Salzes aus dem Meerwasser spüre, wenn ich mit meinen Gedanken, dem Stift, dem Papier, dem Rechner für mich sitzen kann in Mitten eines großen Gartens, der aufs Meeer hinaus geht, dann fühle ich mich glücklich. “ich, ich, ich”, würde der Nachbar sagen und ich wüßte nicht, wo da …

weiterlesenDer Herr im Süden