previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow
Shadow
Slider

Der Herr hätte gerne

darüber geschrieben und selbst mehr Klarheit erreicht. Er dachte, mit der Feder sei es besser darüber zu schreiben, als mit der Tastatur des Rechners. Erinnerte sich an die langen Nachtsitzungen, in denen Texte mit der Feder entstanden waren, einfach so. Erinnerte sich an die Wohlgefühle beim späteren Lesen der Texte. Mit einer neuen Feder wollte er schreiben, doch das Papier sog zu viel Tinte und die alte, dünne Feder schien idealer. Ein ideales Schreiben hatte es aber nicht werden wollen, es sollte einfach nur das aufgeschrieben werden, …

weiterlesenDer Herr hätte gerne

Der Herr bemerkt,

wie seine Schreibhand, was sie zu Papier bringt, auch seiner Aufmerksamkeit zugänglich werden läßt. Wie hätte er das je in seinem Heimatland, in England, Schottland oder einem anderen Land, dessen Sprache er versteht, tun können? Hier aber, wo er die Sprache der Leute nicht versteht, wo ihm das Sprechen der Menschen fremd bleibt, wie die Menschen selbst sich in unerfahrbare Andere gestalten, hier geht das gut. Hier kann er all ein(s) mit seinen Projektionen werden, immer vertrauter, bis er einige dieser Projektionen benennen kann. Hier zeigt es …

weiterlesenDer Herr bemerkt,

Zeit 1

Hierarchie und der Begriff der Zeit. Eine Aufzählung der Variationen von Hierarchien und der Variationen in hierarchischen Prozessen wurde im Rahmen der Soziologie bereits geleistet (vgl. Urs Jaeggi https://www.helveticarchives.ch/detail.aspx?ID=165078 ). Mir kommt es darauf an, die Ermöglichung hierarchischer Prozesse näher zu erörtern. Die erste These: Hierarchie basiert auf Illusion. Körperliche Ãœbermacht allein begründet noch keine Hierarchie. Zum Aufbau und zur Erhaltung eines hierarchischen Prozesse braucht es mehr als nur mehr Kraft. Es braucht eine Illusion, die hierarchische Prozesse verallgemeinert und generalisiert erscheinen lässt, nicht nur kurz und …

weiterlesenZeit 1