Massenhypnose ganz einfach

Hypnose hat einen Zaubermantel, erinnert an mystisches Denken und soll doch auch gesund sein. Aber nur, wenn sie durch den Arzt praktiziert wird. Anders die Massenhypnose. Das Thema scheint komplexer und doch experimentieren außer Ärzten eine Menge anderer Personen, Institutionen, Vereine, Clubs, Parteien damit. Weshalb? Weil Massenhypnose ein relativ leicht zu erzeugendes Phänomen ist.  In der Massenhypnose gilt die Gleichschaltungen der Emotionen als Ziel, weniger die Gleichschaltung des Denkens. Gleiches Denken wird in der Masse leicht durch die Gleichschaltung der Emotionen erreicht. Wenn Unterschiedlichkeiten in Prozessen nicht …

weiterlesen

Gleich und alles

Wenn Unterschiedlichkeiten in Prozessen nicht mehr wahrgenommen werden, weil die Emotionen gleichgeschaltet sind, dann kann ich das wie Aspekte einer Massenhypnose beschreiben. In der Massenhypnose gilt die Gleichschaltungen der Emotionen als Ziel, weniger die Gleichschaltung des Denkens, denn diese wird in der Masse leicht durch die Gleichschaltung der Emotionen erreicht. Die Gleichschaltung der Emotionen zeigt sich als eine erste kleine Einübung in die Magie. Je mehr Leute, desto leichter die Gleichschaltung der Emotionen, schon aus biologischen Gründen. Atemfrequenz, Riechstoffe, Verwirrung durch viel Unbekanntes, Verhaltensregeln, Befehle wie “aufstehen, …

weiterlesen