Als der Herr

Bilder malte, wollte er sich vor allem mit den Lichtreflexionen der Farben beschäftigen. Welche Farbe in welcher farbigen Nachbarschaft, welches Farblicht  spiegelt in welche Richtung? Für Farbreflexionen war auch der Untergrund der Farbe mitbestimmend. So addierte der Herr Farbfläche auf Farbfläche und bildete sich ein, selbst die allererste, das Weiß der Leinwand bedeckende Farbe nach fünf oder acht weiteren Farblagen noch durchscheinen zu sehen. Der Herr betrachtete Bilder von da an als Kompositionen von Unterfarben.

Ebenen

Der lesenswerte Klaus Kusanowsky bezieht sich in seinem blog http://differentia.wordpress.com/2012/05/08/der-nasrudin-fehler-der-interneterklarer/ auf: “Was habt Ihr verloren, Mulla Nasrudin?’ — ‘Meinen Schlüssel’, sagte Nasrudin. Eine Weile suchten sie beide zusammen; dann sagte der andere: ‘Wo ist er Euch denn heruntergefallen?’ ‘Zu Hause.’ ‘Ja um Himmels willen, warum sucht Ihr dann hier?’ ‘Na, hier ist doch mehr Licht. gefunden in: Shah, Idris: Die Sufis. Botschaft der Derwische, Weisheit der Magier. 11. Auflage Kreuzlingen und München 2000, S. 62.“ auch, um darauf hinzuweisen “dass die Dinge fraglich sind“. Dadurch wurde mir …

weiterlesen