previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow
Shadow
Slider

Urlaub aus

Der Herr beschäftigt sich mit Rückkehr. Rückkehr wohin, zu einem Ort, dessen Name auf Straßenschildern vermerkt noch der Gleiche scheint wie bei der Abreise, doch außer diesem Namen und den Häusern, was soll noch gleich sein wie damals bei der Abreise. Sieht der Herr doch alles mit anderen Augen. Mit den Augen seiner eigenen Veränderung, der Brille seiner neuen Interpretationen. Was bei der Abreise uninteressant war, schon als Hinterlasssenschaft galt, wird jetzt, in neuen interpretationen mehr als jemals zuvor. Die Gestalt und den Nutzen ändernd erschien es …

weiterlesenUrlaub aus

Ewige Berge

Zu wissen, etwas IST da obwohl nicht sichtbar und hörbar gibt auch eine Kontinuität. Die Beruhigung dieses Wissens zum Beispiel um das Dasein der Berge hat weniger mit den Bergen, als vielmehr mit der Schaffung einer eigenen Unendlichkeit zu tun. Denn wenn ich die Berge morgen im Licht oder nach dem Nebel wieder sehen werde und mir Recht gebe, dass sie die ganze Zeit noch da waren, dann habe ich mich auch verewigt in dieser Zeit, da ich das nur mir gegenüber behauptet hatte. Jetzt, da ich …

weiterlesenEwige Berge