previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow
Shadow
Slider

Des Herren Weltenblick

Des Herren Weltenblick wurde auch geprägt durch Wolldecken, die, mit Wäscheklammern an einem kleinen Tisch befestigt, eine Ausblickshöhle bildeten. In dieser Ausblickshöhle sitzend, konnte er als Bub in die Zimmerwelten sehen. Er sah durch den Lichtspalt zwischen den herabhängenden Wolldecken, roch die Buntstifte, mit denen er die Tapetenwand unter dem Tisch bemalt hatte und das Bohnerwachs, mit dem der Dielenboden bearbeitet worden war. Noch heute verbindet er sehen mit riechen und umgekehrt intensiviert er seine Seherfahrungen mit Gerüchen. Leise saß er oft stundenlang unter diesem, mit Wolldecken …

weiterlesenDes Herren Weltenblick

Auf der Arbeit

Morgens geh ich auf die Arbeit und dann sitz ich rum, denn in meinem Unternehmen gibt’s schon lang nix mehr zu tun. Ich sitz nur noch die Zeit ab, damit ich später Zeit hab mit dem verdienten Geld zu handeln wie ein Mann von Welt. Mein Leben ist verkauft, vernichtet, verrentet und verleased. Ich hab die Zeilen nicht gedichtet damit ihr mich erschießt.

Arbeitstraum

Flieger in der Luft, wahrscheinlich übende Luftwaffe, erinnern mich an einen Traum gestern Nacht. Ich war zufällig in einen Bus in Heidelberg, alle Insassen des Busses sollten in einem Park liquidiert werden. Keiner wusste warum aber der Leiter wollte seinen Job gut machen und erschoss ein Drittel beim Ausstiegen. Ein anderer gab einem Drittel das Gepäck und Entlassungsscheine, die er schnell aus den Busfahrscheinen gebastelt hatte. Eine Frau war unentschlossen, erschoss nur 3 oder 5 und ließ die anderen laufen, sie liefen nur langsam, als wüssten sie …

weiterlesenArbeitstraum

Ein Wort

Was wäre, wenn es nicht um Arbeit ginge? Wie wäre dann der Lauf der Dinge? Wenn Arbeit nur als religiöses Wort uns eingeredet würde, immer fort. Wenn das Spiel mit knappen Arbeitsplätzen ein Trick wär, Menschen dumm zu schwätzen? Damit sich Tausende verzehren und einen Arbeitsplatz begehren wird dieser Platz zum Paradies erhoben. Wer das durchschaut, die darf sich loben doch erwartet sie kein Lob von oben. Mal über Bedingungsloses Grundeinkommen nachdenken.