Stolperworte

von Franz Stowasser am 23. Juli 2007

Stolperworte, nicht Stolpe Worte sind Worte, die im Kopf der Leser einen anderen Weg nehmen als den von den Schreibern vorgedachten und vorhergewünschten. Das Wort „Geschichten“ legt beispielsweise so viel Wert auf die Schichten, dass ein lesender Soziologe sofort ungewollt die Schichtentheorien Schelskys, eine Informatikerin vielleicht das OSI-Schichtenmodell erinnert. Das kann aber nicht Absicht der Schreiber sein, die Leser auf Gedankenwallfahrt zu schicken und dabei kein eindeutiges Ziel anzugeben.

Und dann, Ge schichten weise fährt der Sprecher fort, weit fort, nach Paris oder Lissabon viel leicht wäre es zu glauben. Doch wird er dort finden wir nicht auch, dass ein jeder sich seine eigenen Aussichten schaffen wir es denn? Welche Frage Deine Nachbarin, sie sollte es wissen viele Menschen und halten sich den noch ist es nicht zu spät. Wir sehen auf die Uhr Zeit und Geld werden häufig mit ein ander er war nicht zu gegen die Haus wand lungsfähig bleiben. Darauf wollte der Sprecher hin aus keiner Zeile sprach diese Ab sicht weisen gestalten sich unterschiedlich, je nach Zu hörer und hörer innen wie außen. Man sollte in Blogs an ständig ermahnen uns Leute, doch so zu leben, wie Sie das für richtig halten wir das fest, ganz fest.

Vorheriger Artikel:

Nächster Artikel: