Innenschau

von Franz Stowasser am 15. Januar 2009

*
*
Ein wenig in mich hinein schauen, den Blick nach innen wenden und versuchen, etwas zu entdecken,. Meist ist da gerade nichts und bei näherem Hinsehen doch.
Berlin, die Gegend um den Bahnhof Zoo, an einem sonnigen Wintertag. Vielleicht hatte ich gerade beim Türken ein Döner gegessen und aus einen Plastikbecher Airan getrunken. Oder ich komme aus dem feinen Hotel, in das uns die Leute vom Fernsehsender eingeladen hatten, weil sie unser Jammerbuch vorstellen wollten. Die Autos und die Menschen sind manchmal so nah, dass ich gar nichts anderes mehr sehe. Da habe ich plötzlich die braune Lederjacke eines Journalisten, der gerade aus der U-Bahnstation ins Cafe kommt, so nahe vor Augen, dass es dunkel wird.
Und das Cafe ist voll.
Wie viele Gäste möchten sich einfach nur aufwärmen?

Wärmen Sie sich am Ersparten www.leddruckalarm.de/Online-Kalkulator.html

und investieren Sie dieses Geld dann in eine Weiterbildung: www.think-seminars.com
*
*

Vorheriger Artikel:

Nächster Artikel: