FileWalker

von Franz Stowasser am 21. März 2010

Ich schreibe wartend, bis der „filewalker“ seine Arbeit getan hat und meinen PC als virenfrei erklärt. Bin froh, keine Schweinegrippe zu haben und mein Computer hat keinen Virus. Hoffe auf Post, kann auf Post verzichten will die ganze Nacht schreiben und werde schon bei dem Gedanken daran müde, Habe mein Sprachprogramm gar nicht mehr genutzt und als es jetzt wieder in der Werbung der Medien auftaucht hatte ich wieder daran gedacht. Brauche kein Sprachprogramm, nur schnelle Finger. Will wieder mehr Musik machen und diesen Frühling jeden Sonnenstrahl ausnützen. Das würde für Musik draußen sprechen, der Strom, den man heute dazu braucht spricht jedoch dagegen. Der Strom kann gar nicht sprechen, so belebe ich die Technik bis diese mir, zu belebt, auf die Nerven geht. Mein Motorrad hätte ich fast zu Klump gefahren, weil ich dem Getriebe kein Öl gab.
Ich spüre noch die Sonnenwärme des Tages und freue mich auf die Dunkelheit der Nacht. Die entspannt meine Augen, lässt sie weiter in den Kopf sinken und pflegt meinen Kopf. Würde nicht gerne Romane schreiben, weil mir dort alles zu langsam geht. Bis dieser Romanheld nur eine Treppe hinaufgeht, da vergeht schon so viel Zeit.

cars and human

Vorheriger Artikel:

Nächster Artikel: