Der Herr zaubert

von Franz Stowasser am 30. Januar 2015

und verdrängt einen Traum, indem er ihn als einen altbekannten Traum bezeichnet: „Ach, der schon wieder, den Traum schreibe ich nicht auf“. Hätte er diesen Kommentar nicht erinnert, er wüsste nicht einmal mehr, diesen, als altbekannt bezeichneten, Traum je gehabt zu haben. Auch eine Möglichkeit der Auslöschung. Etwas als als wohlbekannt darstellen, als so alltäglich, dass sich eine Beschäftigung damit nicht mehr lohnt. So wird die Beschäftigung unnötig, macht Wichtigerem Platz, auch wenn dieses Wichtigere an Banalität kaum zu überbieten wäre.

So verschob der Herr den Inhalt dieses Traumes in den Bereich des Vergessens und wusste nur noch, dass da ein Traum war. Einer, den er in die Unkenntlichkeit verbannt hatte. Er wusste auch, dass er diesen Traum schon oft geträumt hatte. Mit dem Vergessen schaffte der Herr ein neues Verhältnis, wusste noch dass es war, nicht mehr was es war. So konnte er Dinge unkenntlich werden lassen, in Unsichtbarkeiten zaubern.

 

 

Vorheriger Artikel:

Nächster Artikel: