Der Herr in Beziehung

von Franz Stowasser am 30. Juli 2012

Der Herr fragte sich, was er eigentlich über seine Partnerin wisse und befand: wenig. Obgleich er sie Jahrzehnte kannte und sie viel miteinander sprachen wusste er doch nicht, was sie träumte, wenn sie manchmal auf einen Gegenstand blickte, was sie dachte, wenn sie morgens aufstand, welche unterschiedliche Vorstellungen sie über ihr Leben hatte, wie sich für sie Liebe anfühlte. Der Herr hatte das Gefühl, dass, wüsste er mehr über seine Partnerin, er sich selbst auch besser wissen könnte. War er sich doch oft sehr fremd. Der Herr bedauerte sehr, dass der Spruch von Delphi „Gnôthi seauton“ häufig mit „erkenne dich selbst“ übersetzt worden war und nur selten mit „wisse dich“. Denn das hätte er gleich gewusst, dass er, um sich selbst zu wissen etwas über andere wissen müsse. Selbsterkenntnis allerdings hatte er versucht, allein zu bewerkstelligen und sich damit selbst begrenzt.

*

Vorheriger Artikel:

Nächster Artikel: