Der Herr hat Ideen.

von Franz Stowasser am 30. Juni 2012

 

Der Herr hatte eine Idee, wie er Geld verdienen könnte. Er brauchte dazu allerdings einiges Material und kaufte es ein. Als er begann, mit dem Material zu arbeiten tat er das viele Stunden mehrere Monate hindurch. Dann stellte er fest, dass es mit dieser Idee kein Geld zu verdienen gab. Der Herr verwarf die Idee als Geldidee und pflegte sie heimlich als Hobby weiter. Er verkaufte sein großes Auto und kaufte sich ein kleineres. So wollte er das bereits in die NichtGeld Idee investierte Geld wieder ausgleichen. Der Herr dachte allerdings, dass es gut sei, auch Ideen zu verfolgen, die sich nicht sofort in bare Münze umsetzen ließen. So wurde aus einem wohlhabenden Herren ein Eigenbrötler, der gerade genug Geld hatte um seine NichtGeld Ideen weiter denkend zu bearbeiten.

Vorheriger Artikel:

Nächster Artikel: