Caffee

von Franz Stowasser am 11. November 2007

Eine Caffee Kultur hat sich in Deutschland nie richtig etabliert und die Rauchkultur konnte sich nie aus einer unreflektierten Stresshandlung emanzipieren. Mit Cigarclubs werden jetzt in den großen Städten Anfänge gemacht, doch mir scheint, es fehlt an einer kulturellen Zwischenstufe. Wenn wir zusammen sind prahlen wir entweder oder wir zeigen uns neidisch, schweigen entweder oder reden zu viel, reden geschwollen oder peinlich banal. Das Entweder – Oder scheint allgegenwärtig. Vielleicht wird in Deutschland deshalb der goldene Mittelweg so gelobt und in Italien werden die Gegensätze in der Politik dargestellt. Die Kunst der belanglosen, doch informativen Rede, die Freiheit des Zuhörers, aus dem Gehörten Sinn zu machen ist in Deutschland nur wenig kultiviert. Wir wollen richtig sprechen, richtig verstanden werden, unseren Standpunkt verdeutlichen, als hätten wir einen Standpunkt bevor wir darüber geredet haben (zumindest innerlich).

Vorheriger Artikel:

Nächster Artikel: