Brot und Freude

von Franz Stowasser am 25. Oktober 2010

Morgens zum Brot holen erst einmal im Internet Cafe vorbei und die mails abgerufen, dann frisches Brot und Salami gekauft und zurück zu Frühstück, ein bisschen auf der Veranda liegen. Sonnen und lesen – herrliche Tage.
Abgesehen davon, dass ich nicht weiss, wo die letzten drei Tage hin sind, fühle ich mich sehr glücklich, vielleicht gerade, weil ich nicht weiß, wohin die letzten drei Tage waren. Ich habe Kreativität und Freude mit diesem Glück verbunden, kann schreiben und mit dem Computer Arbeiten erledigen, für die ich zu Hause wahrscheinlich nie Zeit finden würde. So entstehen Bücher und Artikel, Projekte und Bilder, die mich sehr bereichern. Immer wieder freue ich mich über unser selbständiges Leben. Eigentlich kann ich mir keine andere Existenz vorstellen. Selbständigkeit ist mein Idealbild. Für mich selbst in meiner Art und Weise zu sorgen, aktiv und passiv genießen, vor- und zurück schauen.

Vorheriger Artikel:

Nächster Artikel: