Auf der Arbeit

von Franz Stowasser am 20. Juli 2013

Morgens geh ich auf die Arbeit
und dann sitz ich rum,
denn in meinem Unternehmen
gibt’s schon lang nix mehr zu tun.
Ich sitz nur noch die Zeit ab,
damit ich später Zeit hab
mit dem verdienten Geld
zu handeln wie ein Mann von Welt.
Mein Leben ist verkauft, vernichtet,
verrentet und verleased.
Ich hab die Zeilen nicht gedichtet
damit ihr mich erschießt.

Snapshot_20130228

Vorheriger Artikel:

Nächster Artikel: