previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow
Shadow
Slider

Ach, wie schön und jung Du bist…

Manche alte Herren finden junge Frauen attraktiv, weil diese für sie Komplexitäten der Welt reduzieren. Ein einfacher Fokus (Schönheit, Liebreiz, Attraktivität, Bewunderung durch andere, möglichst jüngere oder wohlhabendere Männer) bindet die Aufmerksamkeit des Alten für Stunden – lässt ihn aufatmen und den eben noch plagenden Gedanken an das gegenwärtige Chaos des Todes vergessen. Die neue Verliebtheit bietet auch einfache Möglichkeiten der Welterklärung gegenüber der jungen Partnerin. Was dem Alten selbst nicht ganz verständlich war, wird so klar und einsichtig, wenn er es einer jungen Freundin erzählen kann. …

weiterlesenAch, wie schön und jung Du bist…

Tonband

Der Herr spricht (zu) seinem Tonband und erkennt beim Abspielen den Sprachduktus seiner Mutter. Nicht nur Wortwahl, auch Tonfall, Satzmelodie, Betonung der Silben ähneln sich stark. Plötzlich versteht der Herr das Wort „Kinderprogramm“ neu. Er meint, die Kindheitsprogramme wurden jahrelang gegeben und nicht nur einmal, sie wurden damals ähnlich oft wiederholt wie Kinderprogramme heute im TV. Der Herr glaubt nicht, dass Söhne und Töchter bis heute auch nur eine Idee davon haben, was da suggestiv passierte und passiert. Der Herr meint, das in den Verlagerungen (zu) sehen. …

weiterlesenTonband