previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow
Shadow
Slider

Methode

Mentoren haben es leicht, wenn sie methodisch vorgehen. Auch wenn es noch so verlockend scheint, jahrelang kultivierte Tricks und Kenntnisse nur kryptisch oder scheibchenweise weiterzugeben, so zeigt es sich doch als lohnenswerter, eine Methode zu nutzen, die beiden Seiten bekannt ist. Mentoring folgt, wie andere Lernprozesse auch, bestimmten Erwartungshaltungen. Über den Erfolg entscheidet die Vermittlungsform ebenso wie die Inhalte.

Mentor

Eine kleine Formel für das Mentoring aus “Know-how-Transfer Aufbau einer Mentoring-Beziehung”: M = Material sichten Sich über die Möglichkeiten informieren. Wie viel Zeit soll in die Mentoring Beziehung investiert werden? Welche Bereiche sollen abgedeckt werden? Wie soll kommuniziert werden? Wie gestaltet sich die Zusammenarbeit? Welche Punkte erachten die Mentoring- Partner als wichtig, welche sind für die Unternehmung bedeutend? E = Einblick und Überblick Planen Sie, um Einblick und Überblick zu gewinnen und zu behalten.Welches sind die wichtigen Mentoring-Punkte aus eigener Sicht? Welches Ordnungssystem möchten Sie wählen? Welche …

weiterlesenMentor

Sparen, aber richtig

Spartipp Nummer 2 In Häppchen, genaueres kann auf der TireMoni site nachgelesen werden. Schon 0,4 Bar zu wenig Luft im Reifen kostet Sie ein Drittel der Reifenlebensdauer – neue Reifen sind schneller fällig als geplant – einige hundert Euro sind vernichtet. Der TireMoni-Checkair TM100 informiert Sie permanent über den Druck in allen vier Reifen. Abweichungen haben Sie immer im Blickfeld und bei Druckabfall werden Sie sofort gewarnt. Ihre Investition amortisiert sich praktisch sofort: Das System kann jeder in weniger als 5 Minuten installieren und der Gewinn an …

weiterlesenSparen, aber richtig

Unfall oder Geiz?

Zu niedriger Reifendruck ist die Nummer 1 auf der Hitliste der Sünden, die zu Ausfällen, Pannen und tödlichen Unfällen führen. Überhitzung, walken, langsamer Luftverlust sind Gründe. Über 100’000 nachlässigen Autofahrern muss der ADAC alleine wegen Reifenschäden jedes Jahr aus der Patsche helfen; rund 40% aller Verkehrsunfälle stehen mit zu geringem Luftdruck in einem oder mehreren Reifen in Zusammenhang. Die Fahrer könnten reagieren, wenn sie eine Sicherheitswarnung bei beginnendem Luftverlust im Fahrzeug hätten. 95% dieser Unfälle und Pannen und die daraus resultierenden Toten, Verletzten, Unfallschäden und Schadenskosten können …

weiterlesenUnfall oder Geiz?