IMG_0194
Snapshot_20130919_5
DSC00509
DSC00519
DSC00526
DSC00527
DSC00532
IMAGE_616
DSC00479
DSC00472
DSC00495
DSC00483
DSC00500
DSC00503
Zeichnungen GranCan20150008
Picture 2
IMG_20150123_134613
DSC01305
IMG_20150124_170136
IMG_20150124_170628
IMG_20150124_170849
IMG_20150124_170931
IMG_20150124_172716
IMG_20150124_180203
IMG_20150123_135329
IMG_20150124_165853
IMG_20150123_134827
IMG_20150123_134337
IMG_20150113_125049
IMG_20150113_125033
Picture 16
Snapshot_20120415_16
IMG_20150123_135022
Picture 115
Painting F 3
Image_00002
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Picture 105
Picture 53
DSC00851
DSC00852
DSC00842
Image_00016
Image_00017
DSC00620
DSC00619
DSC00618
DSC00617
DSC00616
DSC00614
DSC00613
DSC00612
DSC00611
DSC00621
Image_00030
Image_00031
DSC00603
DSC00601
DSC00605
DSC00608
DSC00598
DSC00593
DSC00590
DSC00589
DSC00588
DSC00586
DSC00584
DSC00581
DSC00580
DSC00574
DSC00573
DSC00567
DSC00563
DSC00562
DSC00559
Snapshot_20121223_42 (2)
Snapshot_20130228
DSC00548
Snapshot_20130228_11
Snapshot_20121226_2
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Snapshot_20120415_74
Snapshot_20121221_8
Snapshot_20120415_7
Snapshot_20120415_69
Snapshot_20120415_68
Snapshot_20120415_71
Snapshot_20120415_72
Snapshot_20120415_73
Snapshot_20120415_66
Snapshot_20120415_56
Snapshot_20120415_63
Snapshot_20120415_52
Snapshot_20120415_42
Snapshot_20120415_43
Snapshot_20120415_41
Snapshot_20120415_45
Snapshot_20120415_47
Snapshot_20120415_60
Snapshot_20120415_39
Snapshot_20120415_28
Snapshot_20120415_35
Snapshot_20120415_37
Snapshot_20120415_14
Snapshot_20120415_16
Snapshot_20120415_10
Snapshot_20120415_11
Snapshot_20120415_22
Snapshot_20120415_23
Picture 99
Picture 97
Picture 94
Picture 82
Picture 81
Picture 79
Picture 76
Picture 75
Picture 111
Picture 51
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow
Shadow

Der Herr liest

ein nettes Büchlein des Schweizers Dominik Brun “Die Garn Spinner“. Findet es intelligent, wie die dörfliche Gemeinschaft in ihrer Interessenseinfalt “Geld“ dargestellt wird. Und der, der verloren geht gar nicht verloren gehen konnte, weil er sich selbst verlustig gemacht hat, indem er die Gemeinsamkeit der Liebe nicht befragt hat und verstehen wollte. Für einen angehenden Philosophen, auch wenn er noch sehr jung ist ein schreckliches Bild. Ebenso hoffnungslos auch die Existenz des Halbtagsredaktors, der eine Fragen hätte stellen können aber nicht wusste wie. Das Spiel Gabriels gelingt …

weiterlesen

internetCafe

Die englisch sprechende Userin neben mir attakiert die Tastatur. Mit 20 Kilopond Anschlagskraft pro Finger, der Mittelfinger bringt vielleicht sogar 30 kp, rammt sie die Tasten in das board, dass die Leute in Kaffee nebenan meinen, jemand spielt Conga. Als ich sie so von der Seite anblicke erscheint mir ihre Statur dünn und gehalten, fast verkrampft. Ich denke, wenn schon hager, dann doch locker und ausgeglichen. Vielleicht hatte sie einmal Schreibmaschine gelernt und die meiste Zeit auf einer mechanischen Schreibmaschine geschrieben. Diese Tastatur musste dann sicher monatlich …

weiterlesen

Coaching Kompetenz 3

Externe Coachingangebote als Wegorganisation zu Zielen: Schon zur Förderung einer Feedback Kultur in der Organisation sind häufig externe Coaches notwendig. Die vielen Mißverständnisse und Projektionen eigener Unzulänglichkeiten auf das System müssen deutlich gemacht werden. Erst dann können Wünsche für eine andere Kultur formuliert werden. Wir sehen Coaching deshalb weniger als eine Problemlösungsstrategie, sondern als Werkzeug, neue Orientierungen wirklich werden zu lassen. Interne Coachingangebote und Moderationen als Kompetenzgeneratoren: Nachdem die Organisation gelernt hat hinzuschauen, anstatt zu projizieren und vor allem weiter in die Zukunft zu navigieren, soll diese …

weiterlesen

Coaching Kompetenz 2

Verankerung einer Feedforeward Kultur — Denkrichtung Zukunft: Nach unserer Erfahrung braucht es in Unternehmungen und Organisationen Ãœbungsfelder, um Denken in Richtung Zukunft zu einem Kommunikationsinstrument werden zu lassen. Vergangenheits- und Problemorientierung werden immer noch sehr häufig als “realistische“ Sicht dargestellt. Diese Orientierungen verhindern allerdings die Erweiterung des Handlungsspielraumes über das Zweckrationale hinaus. Problemlösungen werden mit Zielen verwechselt. In einer Organisation die nicht nur auf Grund temporärer Marktchancen wachsen will braucht es aber Zukunftsdenker. Die Kraft der Zukunftsvisionen verstärkt sich in dem Maße, als das Einlösen von Zielen …

weiterlesen